* * * * * * * * Français American English Deutsch Italiano Español

*
*

Emmanuelle & James empfangen Sie

Ihre Gastgeber


Die Familie im China-Urlaub Sie werden von einer französisch-amerikanischen Familie empfangen; sie sind zweisprachig, französisch und englisch.
Emmanuelle beherrscht auch Spanisch sehr gut, da es ihre zweite Muttersprache ist ... Als Baby hatte sie eine spanische Tagesmutter und wuchs deshalb mit beiden Sprachen auf.
Emmanuelle wurde in Paris geboren und lebte dort ihr Leben lang, bis auf 8 Jahre, die sie in den USA in Boston und New York verbrachte.
James wurde in Kansas City (Kansas USA) geboren. Die erste Hälfte seines Lebens verbrachte er an der Ostküste Amerikas in Boston.
Im Jahr 1985 heirateten sie und zogen beide nach Paris.

Zuerst wohnten sie im Viertel Marais (welches sie sehr gut kennen) , zogen dann aber an das rechte Seine-Ufer in eine lebhafte Gegend im 7. Distrikt, da diese sehr zentral gelegen und charmant ist und sich einfach alles bei ihnen in der Nähe befindet: Museen, Cafés, Restaurants, Kinos...

Die Dächer von Paris, gemalt von James Emmanuelle hat immer im Bankenbereich gearbeitet, zuerst in New-York, dann in Frankreich, wo sie sich hauptsächlich um die Finanzierung des Kinos und der Kulturindustrie kümmert
James hat die Kunsthochschule in Boston besucht. Er war ein erfolgreicher Maler , Raumausstatter im Fernsehen und Theater, Designer für Internetseiten und Spezialist für Spezialeffekte.
Zur Zeit arbeitet er als Innenarchitekt für für die Renovierung von Wohnungen, die verkauft oder vermietet werden.

Emmanuelle und James kennen sich gut in Paris aus.
Als richtige Pariser gehen sie natürlich oft ins Kino und besuchen regelmäßig Ausstellungen und Museen.
Sie werden Ihnen gute Ratgeber sein, wenn es um Kultur oder charmante Ecken des Viertels geht. Emmanuelle meint, dass man meistens nur ein Einfahrttor öffnen braucht, um wahre Wunder zu entdecken
Auf der anderen Seite sind Emmanuelle und James leidenschaftliche Salsa-Tänzer und gehen einmal pro Woche zum Salsa-Kurs. Sie bieten Ihnen auch an, Sie dahin zu begleiten, wenn das ebenfalls Ihre Leidenschaft sein sollte.


Da sie beide Wein-Liebhaber sind, haben sie zusammen mit Freunden 2004 in einen Weinberg in Roussillon investiert. Er ist ihr ''Baby'' und sie möchten daraus einen guten Wein gewinnen. Sie wurden übrigens schon mit mehreren Preisen ausgezeichnet.
Außerdem lieben sie gutes Essen und vor allem schätzen sie das gemütliche Zusammensein beim Abendbrot mit Freunden. (James ist Sushi-Liebhaber und kann es auch selber herstellen) Im Allgemeinen haben sie eine Vorliebe für kulturellen Austausch und neue Begegnungen. Natürlich entscheiden sie sich bei ihren Reisen in die großen Städte Europas oft für eine Unterkunft in Gästezimmern. Sie begründen es damit, dass '' sich das immer als eine bereichernde Erfahrung herausgestellt hat und man sich so weniger als Tourist fühlt.'' Es ist also selbstverständlich, dass sie das frei gewordene Maleratelier von James in ein Gästezimmer umgewandelt haben, um es Touristen als Unterkunft anbieten zu können.

(Auszüge aus ihrem Gästebuch)



Das Louvre befindet sich zu Fuß nur ein paar Minuten entfernt

Das Viertel Ihrer Gastgeber


Das Anwesen Ihrer Gastgeber befindet sich mitten im "Carré Rive Gauche" mit seinen 120 Antiquitätenhändlern, zwischen Saint Germain des Prés und dem Musée d'Orsay.

Saint Germain des Prés ist ein Viertel mit Geschichte. Dort begegnen sich Geschichte und Gründung. Dieses Viertel stellt das Bindeglied zwischen dem kulturellen und künstlerischem Leben unseres Landes da. Ab dem 17. Jahrhundert wurde dieser Vorort zum Zentrum der Literatur mit der Eröffnung des Cafés "Procope" im Jahr 1689 (immer noch geöffnet). Im 19. Jahrhundert siedelten sich dort zahlreiche Künstler an: Maler wie Delacroix, Inges oder Manet, Schriftsteller wie Racine, Balzac oder Georges Sand. Im 20. Jahrhundert wurden die 3 großen Cafés (Le Flore, Les Deux Magôts und la Brasserie Lipp) eröffnet und wurden zum Treff- und Austauschpunkt der Schriftsteller und Künstler wie Sartre und Simone de Beauvoir, Picasso und Man Ray, die übrigens in diesem Viertel wohnten.

In einem Umkreis von 5 is 10 Minuten zu Fuß befinden sich: Das Louvre, das Musée d'Orsay, die Passerelle des Arts mit einer der schönsten Aussichten auf Paris, der Place Saint Germain des Prés, die Cafés ''café de flore'' und ''café des deux magots''.

Innerhalb von 10 bis 15 Minuten erreichen Sie Saint Sulpice, den Jardin du Luxembourg, den place Saint Michel, den Place de la Concorde (indem Sie den Jardin des Tuileries durchqueren), den Palais Royal (indem Sie den Hof des Louvres durchqueren), den Marché de Buci und das bekannte Teehaus La Durée und werden dabei auf viele typisch parisische Cafés und Kunstgalerien stoßen.

In einem Umkreis von 20 bis 25 Minuten zu Fuß befinden sich Pont Neuf, Notre Dame, die Sainte Chapelle und die Oper.



Das Anwesen Ihrer Gastgeber


Ihre Gastgeber wohnen in einem Gebäude aus Quaderstein, das in den 20er Jahren errichtet wurde.
In einer Straße, deren meiste Gebäude aus dem 17./18. Jahrhundert stammen, ist es das Einzige dieser Epoche. Es ist ein ruhiges Gebäude mit einem Innenhof und befindet sich in einer ruhigen Straße.
Die Wohnung Ihrer Gastgeber befindet sich in der 5. Etage mit Fahrstuhl. Das Gästezimmer ist in der 6. und 7. Etage gelegen.
Das Wohnzimmer Das große Wohn- und Esszimmer, in dem Ihnen das Frühstück serviert wird, grenzt an einen nach Süden ausgerichteten, blumigen Balkon.

Es ist in den Farben Eifelblume, Beige und Türkis gehalten mit einem Mix aus alten und zeitgenössischen Möbeln und besitzt eine gemütliche Atmosphäre. Es gibt dort einen Kamin und eine große Bibliothek, deren Bücher Sie gern lesen können. Emmanuelle und James laden Sie ein, sich tagsüber im Wohnzimmer zu entspannen. Abends jedoch, möchten sie dort gerne unter sich bleiben und wünschen, dass Sie ihre Privatsphäre respektieren.






Die Sicht von oben

Ihr Zimmer Nr. 336


Dieses Gästezimmer ist sehr ungewöhnlich, da es ein ehemaliges, umgewandeltes Künstleratelier mit 3 m hohen Fenstern ist. Als James seine Aktivität als Maler beendet hat, wurde sein Atelier komplett neu gemacht.

Man erreicht das Zimmer über eine innere Wendeltreppe von der Wohnung Ihrer Gastgeber aus.

Das Leitmotiv, das die beiden für die Dekoration gewählt haben, ist das Schiff: überall bemaltes Holz und eine Luke im Badezimmer. Die Glaswand verleiht dem Zimmer einen Touch der 30er Jahre, sowie die Holzlatten an der Decke das Zwischengeschoss wie ein Gebirgsschloss erscheinen lassen.

Dieses B&B ist sehr hell und ruhig, seine Fenster zeigen auf einen ruhigen Garten; hinter den Dächern von Paris können Sie sogar den Hof des Louvre erblicken.




Das Zimmer befindet sich auf 2 Etagen.

Unten ein großes Zimmer mit einer Bettbank Unten ein 25 mē großes Wohnzimmer mit einer bequemen Bettbank , die ausgezogen werden kann für 2 weitere Personen.

Ihnen stehen ebenfalls zur Verfügung : Regale, eine Bibliothek mit Büchern über Paris, Frankreich und die Franzosen, darunter einige auf Englisch, ein Fernseher (mit einigen internationalen Sendern) und Tee und löslicher Kaffee.
Auf dem selben Niveau befinden sich auch das Badezimmer und der private Eingang . Sie können aber auch direkt zu Ihrem Zimmer gelangen, ohne die Wohnung der Gastgeber zu durchqueren; dafür können Sie die Hintertreppe nehmen.




Ihr Doppelbett auf dem Zwischengeschoss Oben , durch eine Leiter erreichbar, befindet sich ein Doppelbett (140cmX 190cm) unter einem hölzernen Alkoven. Ihre Gastgeber haben einen sehr schönen Teppich, den sie in Syrien gekauft haben auf der Balustrade positioniert, um das Bett ein wenig vor Licht zu schützen. Da es ein ehemaliges Künstleratelier ist und es keine Möglichkeit gibt, das Zimmer ab zudunkeln, können Ihre Gastgeber Ihnen Schlafmasken zur Verfügung stellen, wenn Sie das wünschen.
Der Zugang zum Zwischengeschoss ist Kindern untersagt, da die Leiter sehr steil ist. Das Betreten des Besuchers ist auf eigene Gefahr. Wenn Sie lieber auf der Bettbank schlafen möchten, bitten wir Sie, die Gastgeber vor Ihrer Ankunft darüber zu informieren







Ihr privates Badezimmer

Das Badezimmer und die Toilette


Das Badezimmer ist klein, aber funktionell.

Mit Marmorfliesen bedeckt, im Stil eines Luxusbootes, ist es ein sehr angenehmer Raum.

Seine Benutzung ist privat.

Es ist mit einem Waschbecken mit Spiegel, einer Dusche und einer Toilette ausgestattet.

Handtücher und Wasch- und Pflegeprodukte, sowie ein Föhn, stehen Ihnen zur Verfügung.









Das Frühstück


Das Frühstück wird Ihnen im Esszimmer, gegenüber des Fensters, das Ihnen eine hervorragende Sicht über die Dächer von Paris bietet, serviert.

Der Frühüstückstisch Es ist typisch französisch: Croissants, frisches Baguette, Marmelade, Fruchtsaft, Cornflakes, Tee, Kaffee, Milch, Kakao, Joghurt.
Emmanuelle liebt Tee und kann Ihnen viele verschiedene ''Mariages'' Sorten anbieten. Sie besitzt außerdem eine große Teekannen-Sammlung
Einer der besten Bäcker von Paris befindet sich gleich um die Ecke: KAYSER. Sie werden das Glück haben, sein Baguette probieren zu können, für das er im Jahr 2008 einen Preis bekommen hat.

Mit einem Aufpreis von 5€ pro Person, können Sie von Ihrer Gastgeberin auch ein Frühstück mit Schinken, Käse und Eiern bekommen.





Ergänzende Informationen


Die Anreise und Ablage Ihres Gepäcks ist den ganzen Tag über möglich, wenn Sie eine Ankunftszeit angeben und sich daran halten.
Sie haben sofort Zugang zu Ihrer Suite, falls nicht an dem selben Tag andere Gäste abreisen. Anderenfalls können Sie die Suite im Laufe des Nachmittags beziehen, nachdem sie für Sie vorbereitet wurde.
Wenn Sie den sofortigen Zugang zu Ihrer Suite sicherstellen möchten und für die Nacht davor noch keine Reservierung vorliegt, können wir sie Ihnen für diese Nacht zum halben Preis reservieren.
Wenn Sie keine genaue Ankunftszeit angeben, werden Sie um 19 Uhr erwartet.
Wenn Sie nicht zur angegebenen Uhrzeit ankommen und den Gastgebern nicht Bescheid geben, werden Sie ebenfalls um 19 Uhr erwartet.

Diese Unterkunft ist nicht für Personen geeignet, die keine engen Treppen steigen können, außer, wenn sie es akzeptieren, auf der Bettbank zu schlafen. In diesem Fall, geben Sie das bitte bei Ihrer Bestätigung an.


Der Zugang zum Gästezimmer erfolgt mit dem Fahrstuhl (5 Etagen) und über eine Wendeltreppe. Wenn Sie mit einem sehr großen und schwerem Koffer reisen, ist diese Unterkunft für Sie nicht geeignet, da Sie möglicherweise Probleme haben könnten, den Koffer in Ihr Zimmer zu befördern.

Bitte beachten Sie, dass der private Eingang des Gästezimmers keinen Zugang zum Aufzug hat.

Diese Unterkunft ist auch nicht für Sie zu empfehlen, wenn Sie unter einer Allergie leiden, da es in dem Zimmer einen wollenen Teppich gibt. Die Kopfkissen und die Decke sind aber ohne Federn.

Ihre Gastgeber rauchen nicht und möchten deshalb ausschließlich Nichtraucher bei sich empfangen.

Ihre Gastgeber besitzen eine Katze und ein Hund und möchten keine anderen Tiere bei sich empfangen.

Die Wohnung ist mit kabellosem Internet ausgestattet und Sie können sich mit Ihrem eigenen Computer von Ihrem Zimmer aus einwählen.

Sie können außerdem in einige Länder kostenlos telefonieren, wie Deutschland, England und USA. Bitte sprechen Sie das vorher mit Ihrer Gastgeberin ab und blockieren Sie die Leitung nicht zu lange, da James aus beruflichen Gründen erreichbar bleiben muss.

Auf Nachfrage kann Ihrem Zimmer auch ein Ventilator hinzugefügt werden.

Auf Nachfrage können Ihnen auch ein Bügeleisen und -tisch, Regenschirme, sowie zahlreiche Reiseführer zur Verfügung gestellt werden.




Zusätzliche Services


Wenn Sie mit einem Baby (jünger als 2 Jahre) anreisen und Ihr eigenes Babybett mitbringen, wird Ihr Kind bei uns kostenlos empfangen. Wenn Sie kein Babybett haben, oder Ihr Kind älter als 2 Jahre ist, kann es auf der Bettbank schlafen, aber Sie müssten dann den Aufpreis für eine dritte Person bezahlen.

Für das Wochenende bieten Ihnen Ihre Gastgeber folgendes an :
- Wanderungen, um ihr Viertel zu entdecken;
- Fahrradtouren (Emmanuelle fährt überall hin mit dem Fahrrad);
- gemeinsames Abendbrot;
- Sushi-Kochstunden;
- Zeichenstunden in der Gegend ;
Zeitpunkt und Preis all dieser Aktivitäten sind bei Ihrer Ankunft mit den Gastgebern abzusprechen, damit sie es für Sie organisieren können.



Umgebung und touristische Interessen


V-16 statueLiberte7

Distrikt : 7.
Metro : St germain des près , Rue du bac
RER C Musées d'Orsay
Nahe : Rue du Bac

Viertel St Germain des Près - 1 min. zu Fuß
Louvre und Musée d'Orsay - 5 min. zu Fuß
Jardin du Luxembourg - 15 min. zu Fuß
Notre Dame- 20 min. zu Fuß
Gare du Nord/ Gare de l'Est - 20 min. mit Metro
Montmatre - 25 min. mit dem Bus

*